Deutsch

English
Lehrstuhl und Institut für
Wasserbau und Wasserwirtschaft
Numerische Untersuchungen

Die Entwicklung und Anwendung computerbasierter Werkzeuge ist ein wesentliches Element zur Bearbeitung unterschiedlichster Fragestellungen des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft. Deshalb werden an unserem Institut unterschiedliche kommerzielle oder frei verfügbare Programme zur mathematisch-numerischen Simulation von Strömungs- und Stofftransport­prozessen eingesetzt, z. B. Delft3D, Sobek, Hec-Ras, FEFLOW und OpenFOAM.


Neben einer Anwendung und Erweiterung vorhandener Programme ist es gerade im Bereich einer praxisorientierten Forschungsarbeit notwendig, neue computerbasierte Werkzeuge zu entwickeln, diese zu testen und im Laufe ihrer Anwendung zu verbessern. Ausgewählte Beispiele für Eigenentwicklungen sind:

Breflow

Software zur numerischen Modellierung von Breschenbildung in Deichen sowie die daraus resultierende Überflutungsfläche im Hinterland.

ProMaIDeS

Computerbasiertes, modulares Entscheidungsunterstützungssystem zur risikobasierten Bewertung des vorhandenen Hochwasserschutzes und zur Evaluation von Hochwasserschutzmaßnahmen auf Einzugsgebietsebene.

Rheno BT

Software zu Identifierung der Dünen auf der Gewässersohle und zur Berechnung des Geschiebetransports aufgrund von Echolotaufnahmen.