Deutsch

English
Lehrstuhl und Institut für
Wasserbau und Wasserwirtschaft
Morphodynamik

Leiter der Forschungsgruppe: Dr. R. M. Frings

Die Forschungsgruppe "Morphodynamik" versucht unser Verständnis von Flusssystemen auf Zeitskalen von Sekunden bis Jahrhunderte zu ver­bessern. Dabei steht insbesondere die Interaktion zwischen natürlicher Morphodynamik, Ökologie und menschlichen Einflüssen im Fokus.

Wir sind davon überzeugt, dass eine nachhaltige anthropogene Entwicklung von Flusseinzugsgebieten nur bei Förderung der natürlichen Morphodynamik möglich ist. Mit dieser Vision als Ausgangspunkt bieten wir Flussmanagern innovative und praktische Lösungen für sedimentbezogene Probleme.


Unsere Forschungsgruppe besteht aus Bauingenieuren, Geologen, Hydrologen, physischen Geographen und Physikern. Als Forschungs­methoden werden sowohl Feldmessungen und Laboruntersuchungen als auch Computersimulationen und theoretische Analysen eingesetzt. Bei unserer Grundlagenforschung und praxisorientierter Forschung arbeiten wir intensiv mit nationalen und ausländischen Flussbehörden zusammen.

Aktuelle Forschungsthemen

  • Ablagerung von Sedimenten in Stauseen
  • Die Flusssohle als Lebensraum für Organismen
  • Entwicklung einer Software für die Analyse von Transportkörpern
  • Genauigkeit von Sedimenttransportmesstechniken
  • Ökologische Wirkung von kontaminierten Sedimenten
  • Risiken von Antibiotika-behafteten Sedimenten

Mit etwa fünfzehn Jahren Erfahrung sind wir Spezialisten in Bezug auf die Morphodynamik des Rheins. Derzeit integrieren wir die bisherigen Ergeb­nisse in einer umfassenden morphologischen Analyse des Rheineinzugs­gebiets.