Deutsch

English

Institute of Hydraulic Engineering
and Water Resources Management
Dipl.-Hydrol. Sabine Jenning

Scientific staff

Sabine Jenning
Tel.: +49(0)241 80 25264
Fax.: +49(0)241 80 25750
E-Mail: jenning@iww.rwth-aachen.de
Adr.: Mies-van-der-Rohe-Straße 17
52074 Aachen
Room: 302

General assignments

  • First aider

Research areas

  • Coastal hydrology

Teaching activities

  • Supervision of student theses

Current research topics

  • Retrospektive Analyse des Salzgehalts in der Weser, Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde
  • Statistisch-probabilistische Analyse von Pegelstandsmessungen im Tidebereich, Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde

Publications in journals (national)

Jenning, S., Kirsch, F., Kufeld, M. (2011): Kleine und Große Steine, 41. Internationales Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) 2011. Korrespondenz Wasserwirtschaft, Vol. 4 (5), 249-250.

Jenning, S., Kirsch, F., Kufeld, M. (2011): Kleine und Große Steine, 41. Internationales Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) am 11. und 12. Januar 2011. Wasser und Abfall. Vol. 13 (4), 30-32.

Hein, H.; Jenning, S.; Schüttrumpf, H. (2011): Statistisch-Probabilistische Analyse von Pegelstandsmessungen im Tidebereich. Hydrobrief, Vol. 54, 4-6.

Conference proceedings

Jenning, S., Hein, H., Mai, S., Schüttrumpf, H. (2012): Breaks and long term trends of tidal characteristics in the southern German Bight. In: Coastal Engineering Proceedings, 1 (33), Doi:10.9753/icce.v33.management.32.

Jenning, S., Hein, H., Mai, S., Schüttrumpf, H. (2012): Bruchpunkte und Langzeittrends von Wasserstandsmessungen im Tidebereich der Deutschen Bucht In: Rutschmann (Ed.), Beiträge zum 14. JuWi-Treffen am 25. und 26. Juni 2012 an der Technischen Universität München, Berichte des Lehrstuhls und der Versuchsanstalt für Wasserbau und Wasserwirtschaft, Vol. 125, 164-173.

Diploma or Master Thesis

Jenning, S. (2010): Eignung dynamischer Pflanzenphänologiemodelle für Wasserhaushaltsberechnungen im Einzugsgebiet der Wilden Weißeritz unter rezentem und prognostiziertem Klima. Diplomarbeit. Institut für Hydrologie, Technische Universität Dresden, Dresden.