Neue Veröffentlichung im Bereich der Tsunamiforschung

30.04.2020

Einflussfaktoren auf den Bouldertransport durch Tsunamis

Kontakt

Name

Jan Oetjen

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon

work
+49 241 80 25745

E-Mail

E-Mail
  Boulder Urheberrecht: IWW
 
 

Im Bereich der Tsunamiforschung werden große Gesteinsblöcke (sog. Boulder) dazu genutzt, aus deren Verlagerung während eines Tsunamis auf die Transportenergie und damit die Energie des Tsunamis zurückzurechnen. Dieses Verfahren kann entscheidende Informationen für küstenspezifische Gefahrenabschätzungen liefern. In der praktischen Anwendung werden häufig numerische und analytische Modelle eingesetzt, deren Genauigkeit für exakte Aussagen unzureichend ist, da bei deren Entwicklung viele Parameter stark vereinfacht werden.

Als Beitrag zur Verbesserung dieser Modelle hat das IWW zusammen mit Max Engel (Geographisches Institut, Universität zu Köln) und Shiva P. Pudasaini (Institut für Geowissenschaften, Universität Bonn) experimentelle Untersuchungen mit idealisierten und nicht idealisierten (auf realen Bouldern basierenden) Bouldermodellen durchgeführt. In Abhängigkeit von der Gesteinsform zeigen die Ergebnisse deutliche Unterschiede in den Transportprozessen (z. B. Art der Bewegung, Distanz). Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden nun in der Fachzeitschrift „Earth Surface Processes and Landforms” veröffentlicht.

Hier gelangen Sie direkt zu der Veröffentlichung.