Talsperren & Wasserkraft

Ansprechpartner

Name

Holger Schüttrumpf

Dozent

Telefon

work
+49 241 80 25262

E-Mail

E-Mail

Ansprechpartnerin

Name

Anna Wilmink

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon

work
+49 241 80 25530

E-Mail

E-Mail
 
Staumauer im Nebel Urheberrecht: IWW

Beschreibung der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung Talsperren & Wasserkraft werden wichtige normative Rahmen in der wasserbaulichen Planung vermittelt. Es werden verschiedene Arten von Stauanlagen inklusive ihrer Betriebseinrichtungen behandelt und dargestellt, was bei diesen im Hinblick auf die Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit beachtet werden muss. Weiter werden verschiedene Turbinenarten und ihre Einsatzgebiete vorgestellt. Der Einsatz von Wasserfassungen und Wasserschlössern und die Funktion von Pumpspeicherwerken wird besprochen. Wesentlich sind außerdem der konkrete Praxisbezug und das Kennenlernen des Wasserbaus in seiner fachlichen Breite.

Inhalt

Talsperren

  • Staudämme
  • Staumauern
  • Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit
  • Betriebseinrichtungen

Wasserkraft

  • Niederdruckanlagen
  • Mitteldruckanlagen
  • Hochdruckanlagen
  • Turbinen
  • Wasserfassungen
  • Wasserschlösser
  • Pumpspeicherwerke

Lernziele

Die Studierenden erlernen Konzepte und überschlägige Bemessungen von Talsperren, Wasserkraftanlagen und anderen wasserbaulichen Anlagen. Hierdurch werden den Studierenden die Aufgaben wasserbaulicher Anlagen im gesellschaftlichen Kontext bewusst. Die Studierenden arbeiten sich darüber hinaus in den wichtigen normativen Rahmen der wasserbaulichen Planung ein und erlernen die Fähigkeit zur selbständigen Organisation und Konzeption von großen wasserbaulichen Anlagen wie beispielsweise von Talsperren und Wasserkraftanlagen in Hinblick auf Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit. Hierzu zählt auch die Ermutigung zum Umgang mit komplexen Problemen unter Einbezug des Wasserbaus in seiner gesamten fachlichen Breite.

 

Externe Links